(Chaos-)Schlacht in den Wolken

Abenteuer:
Schlacht in den Wolken, erster Band der Kampagne "Das Jahr des Feuers"

Helden:

  • Reo Adersin (halbvampirischer Söldner)
  • Ghazkhul Mak Uruk Thraka (orkischer Stammeshäuptling)
  • Wulf Wolpjes (bornländischer Graumagier)

In der Rolle des Meisters:
Corvis Bastardson

Leider erinnere ich mich nur noch an ein Zitat aus der mehr als chaotisch ablaufenden Schlacht in den Wolken (Anfang):
Meister: Bitte macht eine KO-Probe.
(alle würfeln)
Reo: He, Wulf, sag mal, wie hoch ist denn dein KO-Wert?
Wulf: 10.
Reo (grinst): Meiner ist höher, das heißt, ich bin viel KO-tischer (gesprochen: chaotischer) als du!

1 Kommentar Der Meister am 29.10.10 14:09, kommentieren

Werbung


Von Trollen und Waldschraten ...

Besetzung:

  • Dorn (thorwalscher Leibwächter)
  • Laryllan (auelfischer Kämpfer)
  • Corvis (thorwalscher Gladiator)
  • Wulf (in der Rolle des Meisters)

Abenteuer-Titel:
Die Einsiedlerin - Teil II der Spielstein-Kampagne

Wir sind in diesem Abenteuer (das noch nicht ganz vollendet wurde) so oft hin und her gelaufen, dass folgende Situation am Spieltisch entstand:
Dorn: So viel wie wir rennen, müssten wir eigentlich Schenkel wie Ochsen haben.
Corvis: Wir bräuchten dringend Pferde.
Dorn & Laryllan: Jaa, genau!
Corvis (grinsend): Wir müssen bestimmt schon so im Halb-Spagat rennen, weil es nicht mehr anders geht. So muskulös sind die Schenkel.
Dorn (lachend): Ja, am besten im Krebsgang, die Hände nach oben - wie Zoidberg aus Futurama!
Den restlichen Abend haben wir bei jeder Langstrecke Zoidberg nachgeahmt.

In einer ruhigen Minute, in der sich die Charaktere untereinander etwas besser kennen lernen konnten - an dieser Stelle sei noch gesagt: Laryllan kennt Menschen nicht so gut, ist etwas weltfremd und Corvis hat zum ersten Mal Kontakt zu Elfen:
Laryllan: Woher kommt Ihr, wo habt Ihr die letzten Jahre verbracht?
Corvis (seufzend): In einer Arena.
Laryllan: ... Also seid Ihr Arenier? Dieses Land kenne ich nicht.
Corvis (Augen rollend): Nein, Zauberer. Das ist auch kein Land.
Laryllan: Und ich bin kein Zauberer. Die Magie fließt durch mich hindurch und entsteht ... jeder in meiner Familie kann das. Jeder (!) kann das. Naja, außer Euch ... Ihr seid seltsam.

Die Gruppe übernachtete in der Hütte eines Fremden. Es gab nur ein Bett. Dorn beanspruchte es, Laryllan entschied, nicht zu schlafen und Corvis legte sich unter den Tisch. Die beiden Thorwaler hatten in dieser Nacht Albträume, was Corvis aus dem Schlaf riss - und er sich den Kopf stieß. Gleiches geschah nochmal beim Aufwachen. Später findet die Gruppe heraus, dass der Eigentümer der Hütte ihnen bekannt ist.
Dorn: Ohje, der wird nicht begeistert sein, wenn er in die Hütte kommt.
Corvis: Vielleicht lenkt ihn das Chaos ab und wir können ihn überwältigen.
Dorn: Chaos? Du meinst "Wer hat auf meinem Stühlchen gesessen?"
Corvis: Eher "Wer hat sich den Kopf an meinem Tischchen gestoßen?"
Dorn (lachend): "Wer hat mir die Beule in mein Tischchen gehauen?"

In den Wäldern lebte eine Einsiedlerin, der die Gruppe häufiger einen Besuch abstattete. Weil in ihrer Nähe ein verfallener Rondra-Tempel stand, nannte Laryllan die Dame stets Rondra. Corvis grüßte sie anders:
Corvis: Hallo, Süße.
Corvis (ein anderer Besuch): Ich grüße dich, Süße.
Corvis (noch ein Besuch): Heeee, Süße!

1 Kommentar Meister am 27.9.10 23:15, kommentieren

Helden und andere Katastrophen

Besetzung:
  • Thorwaler Dorn (Söldner/Leibwächter)
  • Thorwaler Corvis Bastardson (Gladiator)
  • Auelf Laryllan (Kämpfer)

Meister: Wulf Wolpjes

Die Heldengruppe war im Grunde noch keine richtige Gruppe und sollte sich auf einem Schiff kennen lernen. Unglücklicherweise schien jeder mit sich selbst beschäftigt. Es kam zwischen Dorn und Corvis zum kleinen Wortgefecht, das Letzterer durch einen Tritt gegen einen Eimer beenden wollte.
Corvis: *würfelt*
Meister: Und? Wohin fliegt der Eimer?
Corvis: Der fliegt nicht, ich habe ins Leere getreten (Attacke misslungen)
Dorn und Laryllan: ein schöner Gladiator bist du. Triffst nicht mal einen Eimer. Ich weiß nicht, ob wir dich wirklich in die Heldengruppe mitnehmen sollen, wenn du nicht mal gegen Unbelebtes kämpfen kannst.

Die Helden retten ein Mädchen aus dem Wasser. Ihre Kleidung ist vollkommen durchnässt.
Meister: Das Mädchen kann kaum sprechen. Was macht ihr?
Corvis: Ich reiße ihr die Kleider vom Leib!
Entsetztes Starren ringsum.
Corvis: Damit sie nicht erfriert! Gebt mir endlich eine Decke!

Die Helden müssen versuchen, in eine Burg zu gelangen. Während Dorn sich durch Wortgewandtheit einen Platz sogar an der langen Tafel und ein teures Zimmer als geladener Gast erspielen kann, wurde Corvis dazu genötigt, Heim und Bett einer alten Kräuterkundigen zu teilen. Laryllan kam nicht einmal am geschlossenen Tor vorbei. Der Zauber, mit dem er sich in einen Falken hätte verwandeln und das Tor überfliegen können, scheiterte mehrere Male.

Bei einer Rast an einem Dorf am Flussufer sucht Corvis die kleine Taverne auf.
Meister: Was möchtest du bestellen?
Corvis: Ich habe nur noch genug Geld für ein Bier. *bestellt das Bier*
Wenig später taucht Dorn auf, der nach einer Mahlzeit verlangt. Auch Corvis wird gefragt, was er essen möchte.
Meister (Schankmagd): Ich könnte dir etwas geben, wenn du für mich in den Wald gehst.
Corvis: Nagut *geht grummelnd aus der Taverne und in den Wald*
Corvis (nach geraumer Zeit): He, Moment, was soll ich denn überhaupt hier?!
In der Zwischenzeit hatte Dorn es sich an seinem Tisch mit einem leckeren Braten bequem gemacht.

1 Kommentar Meister am 6.8.10 10:24, kommentieren